Grimme: Evo 290

Der Evo 290 - als Evolution der SE-Baureihen - bietet neben einem 9-t-Bunker auch ein neuartiges Fahrwerk mit drei Rädern.

Foto: Tovornik

Gezogener Zweireiher auf drei Rädern

Der neue Evo 290 ist einer Weiterentwicklung der SE-Baureihen. Seine Basis ist der SE 260 mit sämtlichen Weiterentwicklungen und zahlreichen Updates in der Serienausstattung. Im Vergleich zu bisherigen gezogenen Bunkermaschinen ist er erstmals mit drei anstatt zwei Rädern ausgerüstet, um unter anderem die Last des großen neun Tonnen Bunkers zu verteilen.

Das neue Fahrwerk nennt Grimme TriSys. Alle drei Räder sind serienmäßig gelenkt. Zur Verbesserung der Traktion können alle Räder optional aktiv angetrieben werden. Auf Wunsch ist links eine 750/60-30.5 und rechts eine 1.000/50 R25 Bereifung möglich. Für den Einsatz in unterschiedlichen Bedingungen ist der stufenlose Antrieb der Siebbänder namens VarioDrive erhältlich, der nach Herstellerangaben den höchsten Wirkungsgrad vorweisen soll. Zusätzlich lassen sich die Siebbänder durch dieses Getriebe reversieren.

Des Weiteren ist optional der 5,5-t-NonstopBunker erhältlich. ISO-Bus ist serienmäßig an Bord. Der Evo 290 ist ab der Agritechnica 2017 neben der SE 260 und der SE 150-60 erhältlich und wird auch dort erstmals in einem neuen Design gezeigt. Er wird in naher Zukunft auch der erste und einzige Roder für das AirSep-Trenngerät sein.

Hersteller

Grimme

+49 5491 666-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Zweite Stufe gezündet
Zweite Stufe gezündet
Feldhäcksler-Baureihe 9000 von John Deere: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed