Capello: Diamant

Foto: Hersteller

Neuer Maispflücker

Zur Agritechnica stellt Capello einen neuen Maispflücker vor. Die Hauben des Pflückers wurden neu designt und sollen einen perfekten Fluss des Ernteguts unter allen Bedingungen ermöglichen. Die Hauben können zur Reinigung werkzeuglos geklappt bzw. demontiert werden. Die Teilerspitzen haben ein automatisches Entriegelungssystem bekommen, so können sie sofort ausweichen, wenn ein Widerstand auftritt.
Herzstück ist die neue Pflückreihe, deren Getriebegehäuse nach Angaben von Capello aus Aluminium gefertigt wird. Außerdem wurde die Schmierung optimiert, die wartungsfreie Sicherheitskupplung im Ölbad soll maximalen Schutz des Pflückers bieten.
Neu positioniert wurde auch der Häcksler am Diamant. Zwei Messer an einem Werkzeug drehen gegen den Uhrzeigersinn und sollen soll das Aufwirbeln von Material minimieren. Nach Angaben von Capello arbeit der Häcksler nah am Boden, so dass nur minimale Stängelreste bleiben sollen.
Die Pflückplatten hat Capello auch erneuert. Sie sind simultan und synchron verstellbar, so dass die Pflanzen exakt in senkrechter Position verarbeitet wird.
Neues gibt es auch im Getriebe, wo alle Wellen verstärkt wurden. Die Antriebsketten sind dauergeschmiert und automatisch gespannt. Der Antrieb der Einzugsschnecke läuft im Ölbad mit schwimmender Rutschkupplung.
Der Vorsatz klappt die Außenteile zur Straßenfahrt platzsparend zur Mitte.

Hersteller

Capello

+390/171/413997

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

30 m und fast 3 000 l im Dreipunkt
Amazone UF 1801 mit FT 1001: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed