Continental: Rubber Track Sensors

Die Sensortechnik von Continental misst die Temperatur der Gummiraupenkette und warnt bei kritischen Wärmeentwicklungen.

Foto: Hersteller

Sensortechnik für Gummiraupenketten

Das Technologieunternehmen Continental aus Hannover stellt auf der Agritechnica erstmals Raupenketten vor, die mit Sensortechnik in den Laufflächen ausgestattet sind. Mit ihrer Hilfe kann die Temperatur der Gummiraupenketten im Betrieb am landwirtschaftlichen Fahrzeug gemessen und überwacht werden. Dieses Monitoring soll dem Betreiber der Landmaschinen helfen, die Lebensdauer und die Effizienz der Komponenten zu  verlängern sowie Reparaturkosten zu vermeiden.

Zudem wird mit der Sensorik angestrebt, die Verlangsamung bei Überführungsfahrten auf Asphalt auf ein Minimum reduziert werden. Bei kritischer Entwicklung der Temperatur in den Raupen, erscheint ein entsprechender Warnhinweis auf einer Anzeige in der Fahrerkabine.  So kann der Fahrer das Tempo anpassen. Außerdem soll eine vorausschauende Instandhaltung gewährleistet werden um somit ungeplante Stillstandzeiten zu verhindern.


Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Abenteuer Nordamerika
Abenteuer Nordamerika
Unterwegs mit 12 m und 500 PS: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed