Horsch: Serto SC

Die Horsch Serto SC ist eine Solodrille ohne Vorwerkzeuge, die sich über die gesamte Breite über einen Reifenpacker abstützt

Foto: Colsman

Kompakt für Großflächen

Horsch stellt mit der Serto SC zwei Solodrillmaschinen mit 10 und 12 m Arbeitsbreite vor. Zentrales Merkmal ist der durchgehende Reifenpacker in Verbindung mit schweren Doppelscheibenscharen.  Die Grundkonstruktion des Klapprahmens stammt dabei von der Einzelkorndrille Maestro. Auf dem Feld läuft die Maschine auf dem Reifenpacker, bei dem ähnlich dem bekannten Pronto-System hinter jedem Reifen zwei Säschare mit 16,6 cm Reihenabstand laufen.
Das Tankvolumen der Serto beträgt 6000 l, aufgeteilt in zwei gleich große Tanks.

Somit kann entweder reines Saatgut 3 000 l Saatgut und 3 000 l Dünger in Kombination mittels zweier Dosieraggregate ausgebracht werden. Für eine dritte Komponente gibt es optional einen 300 l Tank für Mikrogranulat. Wellsechscheiben im Bereich der Schlepperspur sollen eine effektiven Lockerung der Spuren erreichen. Die Maschine wird hydraulisch auf 3 m Transportbreite geklappt. Horsch gibt einen Zugkraftbedarf ab 280 PS an, wenn Arbeitsgeschwindigkeiten von über 10 km/h erreicht werden sollen.

Hersteller

Horsch

+49-(0)9431-7143-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

7 Schmalspur-Traktoren im Vergleich
7 Schmalspur-Traktoren im Vergleich
Schmalspurschlepper im Vergleich Teil 1: Case IH, Claas, Deutz-Fahr, Fendt, John Deere, Kubota und New Holland | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed