Pöttinger: Wave Disc

Das Wave Disc-System ist erhältlich für die Modellreihen Terrasem R3 und R4 sowie Terrasem C4, C6, C8 und C9 und alle Maschinen mit Unterfußdüngung.

Foto: Hersteller

Neue Werkzeuge für minimierte Bodenbearbeitung

Für die Terrasem-Sämaschibnen hat Pöttinger jetzt das neue Vorwerkzeugsystem zur Saatbettaufbereitung "Wave Disc" vorgestellt. Pöttinger sind einige wesentliche Argumente für eine reduzierte Bodenbearbeitung im Stile des Wave Disc:

  • reduzierte Bearbeitung in Trockenregionen
  • Vermeidung von Schmierschichten in feuchteren Regionen, verbunden mit einem vorgezogenen Saatzeitpunkt auf nasseren Böden
  • Reduktion von Bodenerosion

Die Wave Disc ermöglicht eine wassersparende Streifenbearbeitung des Bodens: Es wird nur der Bereich der Saatreihe von ca. 50 mm Breite bearbeitet, die restliche Fläche bleibt unbearbeitet. Zusätzlich ist die Wave Disc ein Instrument für Regionen mit Wirkstoffresistenzen bei Herbiziden. Bei hohen Resistenzen sollte die Saatstärke in den Reihen erhöht werden, um das Unkrautdruckpotential in diesem Bereich einzudämmen.

Die wartungsfreien Wave Disc Wellsechscheiben haben einen Durchmesser von 510 mm und sind mit einem Reihenabstand von 12,5 cm oder 16,7 cm verfügbar. Die Arbeitstiefe kann stufenlos mittels direktem Ansteuern hydraulisch verstellt werden. Die gummigelagerten Klemmelemente sind mit einer mechanischen Überlastsicherung bis ca. 100 kg pro Scheibe ausgelegt.

Hersteller

Pöttinger

0043/7248/600-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

30 m und fast 3 000 l im Dreipunkt
Amazone UF 1801 mit FT 1001: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed