Amazone: Centaya Super

Bei der neuen Centaya Super mit Kunststofftank ist der neue Saatgutverteiler mit Halbseitenabschaltung über der Säschiene angeordnet.

Foto: Eikel

Pneumatische Drillmaschine mit Kunststofftank und neuem Verteiler

Amazone stellt auf der Agritechnica 2017 die neue pneumatische Aufbausämaschine Centaya Super vor. Sie rundet das Programm der pneumatischen Aufbausämaschinen nach oben ab. Die Centaya Super kann mit einem 1.600- oder einem 2.000-Liter-Saatgutbehälter aus Kunststoff ausgestattet werden.
 
Die Dosierung des Saatgutes erfolgt über den elektrisch angetriebenen Dosierer unterhalb des Saatgutbehälters. Für unterschiedliche Saatgüter stehen verschiedene Dosierwalzen zur Verfügung. Der elektrische Antrieb ermöglicht eine einfache Einstellung der Saatmengen über das Terminal in der Traktorkabine. Alternativ kann er vollautomatisch über Applikationskarten gesteuert werden.
 
Neu ist auch der Segmentverteilerkopf hinter dem Saatgutbehälter direkt über den Scharen für kurze Förderwege, der mit einer elektrischen Halbseitenabschaltung . ausgestattet ist. Per GPS-Switch ist auch eine automatisierte Abschaltung der halben Arbeitsbreite in Keilen oder bei schräg zulaufenden Vorgewenden möglich. Je nach Reihenabstand und Anzahl der Schare können bis zu 2 x 6 Fahrgassenklappen geschaltet werden. Bei der Schaltung der Halbseiten und Fahrgassen wird die Saatmenge automatisch reduziert.
 
Über das an der linken Maschinenseite angeordnete SmartCenter lässt sich die Centaya Super bequem einstellen. Zum Kalibrieren schiebt der Fahrer die Kalibriermulde über eine Schiene von der Seite aus unter das Dosiergehäuse und öffnet die Kalibrierklappe. In einer speziellen Transport-Box sind die Digitalwaage und ein Falteimer direkt an der Maschine untergebracht.
 
Unabhängig voneinander werden auch die Kornablagetiefe und der Schardruck im SmartCenter eingestellt. Dank Einsatz des universellen Bedienwerkzeugs sind diese zentralen Einstellungen ebenfalls schnell und einfach erledigt. Handwaschtank und Seifenspender, die es als Sonderausstattung für die Centaya gibt, bieten dem Fahrer anschließend die Möglichkeit, vor Betreten der Traktorkabine noch einmal die Hände zu waschen.
 
Die neue Centaya 3000 Super kann wahlweise mit TwinTeC-Doppelscheibenscharen oder RoTeC pro-Einscheibenscharen und einem Reihenabstand von 12,5 cm oder 15 cm ausgestattet werden. Je nach Kundenwunsch gibt es verschiedene Striegel. So kann die TwinTeC-Variante mit Scharstriegeln oder mit dem Exaktstriegel ausgerüstet werden. Für die RoTeC pro-Variante bietet Amazone ebenfalls den Exaktstriegel oder einen Rollenstriegel an.
Kombinieren lässt sich die neue Centaya mit den neuen Kreiseleggen KE 01 und den Kreiselgrubbern KX 01 sowie KG 01. Dank eines neuen Kuppelkonzeptes können Bodenbearbeitungs- und Sätechnik schnell und einfach voneinander getrennt werden.

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Präzise und schick
Präzise und schick
Amazone Großflächenstreuer ZG-TS 10001 ProfisPro: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed