Agritechnica Asia 2017

Vom 15. bis 17. März 2017 findet die erste Agritechnica Asia in Thailand statt.

Foto: DLG

DLG International und VNU Exhibitions Asia Pacific führen eine asiatische Version der Agritechnica in Thailand ein. Dazu gingen die beiden Veranstalter von Landtechnik- und Tierhaltungsmessen eine Joint-Venture-Vereinbarung ein. Die erste Agritechnica Asia wird vom 15. bis 17. März 2017 in Bangkok, Thailand, stattfinden – parallel zur VIV Asia, der größten Tierhaltungsausstellung Asiens, im BITEC, Bangkok, Thailand, stattfinden. Damit sollen Synergien zwischen der Tierhaltungs- und Pflanzenproduktion genutzt und der ersten Agritechnica Asia zusätzliche Impulse verliehen werden (agritechnica-asia.com).

Während der Fokus in Europa auf Innovationen im Anbau von Getreidesorten und Mais liegt, wird die Agritechnica Asia ein noch umfangreicheres Ausstellungsprogramm bieten und auch lokale Lösungen für den Anbau von Reis, Maniok und Zuckerrohr abdecken. Die Mechanisierung der asiatischen Landwirtschaft deckt ein breites Spektrum ab. Bei der Agritechnica Asia wird die Betonung auf Lösungen für die Landtechnik liegen, die für die Entwicklung der Landwirtschaft in asiatischen Märkten relevant und wichtig sind.

Die Einführung der Agritechnica Asia wird von den Partnern Lemken, Lovol und Pöttinger unterstützt. Außerdem haben noch weitere markführende Landtechnikhersteller Interesse an einer Partnerschaft bekundet. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Entwicklung eines Fachprogramms zur Begleitung der Messe. Mit der Unterstützung von Experten aus der Branche soll Wissen in Form von innovativen Technologien für landwirtschaftliche Betriebe in der Region übertragen und das landwirtschaftliche Netzwerk für Landtechnikhersteller in Asien gestärkt werden.

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed