Amazone mit Rekordumsatz in 2017

Die Amazone-Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer erwarten auch für das Jahr 2018 eine Umsatzsteigerung.

Foto: Werkbild

Erstmals in der Unternehmensgeschichte von Amazone konnte der konsolidierte Gesamtumsatz (Handelsumsatz nicht berücksichtigt) auf 457 Millionen Euro klettern. Laut Amazone entwickelten sich vor allem die Umsätze der Sparten Bodenbearbeitung und Pflanzenschutz überdurchschnittlich. Insbesondere auf den Märkten im Osten Europas, aber auch in Österreich und Deutschland sei der Absatz gestiegen. Anders als erwartet, war auch in Frankreich eine Absatzsteigerung zu erkennen.

Für das Jahr 2018 möchten die Geschäftsführer Christian und Dr. Justus Dreyer an den Zielen eines „Unternehmenswachstums mit Augenmaß“ festhalten. Sie sehen neben der Weiterentwicklung aktueller Maschinen auch den Wandel zur Landwirtschaft 4.0 als Optimierungspotenzial. Die Umsatzentwicklung für 2018 schätzen die Geschäftsführer positiv ein: Das Investitionsklima in der Landwirtschaft sei in den vergangenen Monaten positiv gewesen.

Content Management by InterRed