Amazone und die Agrom-Gruppe arbeiten verstärkt zusammen

Ab Januar 2018 sind Amazone-Produkte auch über die Agrom-Gruppe verfügbar.

Foto: Werkbild

Agrom, Tochter-Unternehmen der ZG Raiffeisen Technik, vetreibt künftig verstärkt Produkte von Amazone. „Amazone Landmaschinen ist bekannt als Spezialist für erfolgreiche Dünge- und Pflanzenschutztechnik. Wir sind überzeugt, dass auch die Produkte in Bodenbearbeitung und Aussaat unsere Kunden begeistern werden“, sagt Martin Bauknecht, Geschäftsführer der ZG Raiffeisen Technik-Gruppe.

Durch drei neue Standorte kann Amazone laut Roland Kratz, Vertriebsleiter für Deutschland und Österreich, die Lücken im Vertriebsnetz schließen, die sich nach der Trennung von Amazone und der BayWa in Württemberg sonst ergeben würden.

Ab Januar 2018 sollen Amazone-Produkte bei Agrom an den bekannten Standorten Württemberg und Nordbaden zur Verfügung stehen. Zusätzlich öffnet im Januar ein Standort in Billigheim, wo Agrom von Anfanf an den kompletten Produktbereich Amazone anbieten will. Die Agrom-Standorte in Baden werden etwas später nachziehen. „Diese Region wird aktuell durch die Niederlassungen der ZG Raiffeisen Technik mit Amazone-Geräten versorgt“, so Martin Bauknecht.

Content Management by InterRed