Asa-Lift nimmt rote Grimme-Farbe an

Der einreihige Asa-Lift Bunkerroder TK 150 B für Weißkohl in Grimme-rot und mit neuem Asa-Lift-Logo.

Foto: Werkbild

Das Dammer Familienunternehmen Grimme übernahm 2013 die Mehrheit an dem 1936 gegründeten dänischen Gemüsetechnikspezialisten Asa-Lift mit Sitz in Sorö, 80 km südwestlich von Kopenhagen. Der nächste Schritt ist die Anpassung der Außendarstellung, um die Zugehörigkeit von Asa-Lift zur Grimme-Gruppe zu untermauern.
 
Zwar bleibt die Marke Asa-Lift erhalten, aber sie erhält ein neues Logo, das dem Corporate Design der Grimme-Gruppe angepasst wird. Außerdem wird die Lackierung der Asa-Lift-Maschinen im Laufe des Produktionsjahres 2019 von blau auf Grimme-rot umgestellt.
 
In den vergangenen fünf Jahren wurde die Zusammenarbeit sowohl auf technischer als auch vertrieblicher Ebene stark intensiviert. Bereits jetzt werden die Asa-Lift-Maschinen mit Komponenten der Grimme-Töchter Internorm (Kunststofftechnik) und Ricon (Sieb- und Fördertechnik) ausgestattet. Zusätzlich zu den langjährigen Asa-Lift-Händlern engagieren sich nun auch alle Grimme-Sales- und Servicegesellschaften sowie ausgewählte Grimme-Premium Partner im Vertrieb von Asa-Lift-Produkten.
 
Seit April 2018 erhöht der neue über 2.200 Quadratmeter große Hallentrakt die Fertigungskapazitäten. Außerdem wurden neue Blech- sowie Rohrlaser installiert. Seit der Übernahme konnte die Belegschaft um über 30 Prozent auf aktuell 130 Mitarbeiter gesteigert werden.
 
Auf der Grimme Technica in Damme, vom 4. bis 7. Dezember 2018, wird das Unternehmen erstmalig Asa-Lift-Maschinen in der neuen Farbe und dem angepassten Logo präsentieren.

Content Management by InterRed