BayWa: Wettbewerb zum Einsatz von Satellitendaten

Eine frühzeitige Erkennung von Pflanzenkrankheiten aus dem Weltall zum Beispiel kann helfen, gezielt nur die Stellen im Feld zu behandeln, bei denen ein Ausbruch droht.

Foto: Archiv

Mit einer eigenen Kategorie „Smart Farming“ beteiligt sich die BayWa AG erstmals an dem internationalen Wettbewerb Copernicus Masters 2018. Die BayWa sucht innovative Ideen, Projekte und Technologien, die das Potenzial haben, in Verbindung mit Satellitendaten die landwirtschaftliche Produktion effizienter und nachhaltiger zu machen. Bis 30. Juni dieses Jahres kann man über die Internetseite copernicus-masters.com Bewerbungen einreichen. Dem Sieger winkt neben einem Preisgeld von 5.000 Euro die Unterstützung der BayWa und ihrer Beteiligungsgesellschaften, um die Innovation in den Markt zu bringen.

Das Copernicus Masters Programm ist ein internationaler Wettbewerb mit dem Ziel, Geschäftsideen für den zivilen Einsatz von Satellitendaten zu entdecken und auf dem Weg zur Marktreife zu fördern. Der Wettbewerb findet in diesem Jahr in 15 Kategorien statt. Neben der BayWa AG loben unter anderem auch die Europäische Weltraumorganisation, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und der Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus die Preise aus.

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed