Bobcat investiert erneut in tschechischen Standort

Im tschechischen Dobris investiert Bobcat erneut in den Bau und die Testbedingungen von Prototypen.

Foto: Werkbild

Doosan Bobcat hat Investitionen in neue Technologien, Maschinen und Prozesse für das tschechische Innovationszentrum in Dobris angekündigt. Das Innovationszentrum umfasst neben der Forschung und Entwicklung auch die Bereiche Fertigung, Beschaffung und Schulung. Doosan Bobcat ist überzeugt davon, dass die Fähigkeit, Bobcat-Maschinen vor Ort zu entwickeln, zu testen und herzustellen einer der Wettbewerbsvorteile des Unternehmens ist. Durch die Investitionen möchte man diese Vorteile verstärken.

Die neue Einrichtung bietet über 8.000 m² Nutzfläche für Prototypen und Tests, sowie für 1.400 m² Bürofläche. Unter anderem investiert das Unternehmen in ein 300-kW-Dynamometer, womit Maschinen in einer Klimakammer bei bis zu 55 Grad Celsius getestet werden können. Die Investitionskosten belaufen sich auf ca. 1,41 Millionen Euro.

Content Management by InterRed