Capello: Gründung einer Tochtergesellschaft in Deutschland

Capello gründet eine neue Tochtergesellschaft in Deutschland, um in verschiedenen Bereichen besseren Service für die deutschen Kunden bieten zu können.

Foto: Werkbild

Capello, einer der führenden Hersteller von Vorsätzen für die Mais- und Getreideernte mit Hauptsitz in Cuneo (Italien) expandiert und gründet eine Tochtergesellschaft in Deutschland. Mit diesem Schritt rückt der Landtechnik-Hersteller  näher an seine Kunden in Deutschland, um den Kundenservice vom Vertrieb über die kaufmännische Abwicklung bis zur Ersatzteilversorgung zu verbessern.

Die neu gegründete Capello  Deutschland GmbH hat ihren Sitz im nordrhein-westfälischen Warstein. Die Geschäftsführung und den Vertrieb übernimmt mit Pietro Vitale ein Experte mit langjähriger Erfahrung in der Landmaschinenbranche.

„Durch die neu gegründete Capello GmbH bieten wir Händlern und Nutzern der Capello-Technologie einen schnellen deutschsprachigen Service – von der Verkaufsberatung und Angebotserstellung über die Ersatzteillieferung und die Garantieabwicklung bis zur kaufmännischen Abwicklung “, sagt Pietro Vitale, Geschäftsführer der Capello Deutschland GmbH. Die Ersatzteillieferung erfolgt aus dem neu gebauten 1500 Quadratmeter großen Teilelager.

Capello entwickelt und produziert seit 1965 Vorsätze für die Getreideernte, die auf Feldern in der ganzen Welt eingesetzt werden. Über die Jahrzehnte wurde die Produktpalette (Diamant, Quasar, Grain System, Spartan und Helianthus) kontinuierlich weiterentwickelt und erweitert.

Content Management by InterRed