Cummins: „Wir machen aus weniger mehr.“

Cummins präsentiert auf der Agritechnica seine neuen Stufe-V-konformen Vier- und Sechszylindermotoren.

Foto: Werkbild

Cummins stellt auf der Agritechnica seine neuesten Stufe-V-konformen Motoren mit Leistungen von 74 kW/100 PS bis 503 kW/675 PS vor (Halle 16, Stand B11). „Während die meisten Hersteller für Stufe V zusätzliche Technologien einsetzen, schwimmt Cummins gegen den Strom und reduziert die Komplexität. Unser neuestes Single Module™-Abgasnachbehandlungssystem für unsere 3,8- bis 9-Liter-Motoren ist um 50 Prozent kleiner und 30 Prozent leichter als vergleichbare Stufe-IV-Systeme. Durch die höhere NOx-Umwandlungseffizienz wird eine Abgasrückführung überflüssig, was wiederum die Installation für die Erstausrüster vereinfacht“, so Andrew Hobbs, Agriculture Business Director bei Cummins.
 
Laut Cummins senkt die Motorkonstruktion ohne Abgasrückführung den Kühlungsbedarf und ist kompakter sowie leichter, was für eine geringere Komplexität und niedrigere Kosten bei der Installation sorgt. Die Stufe-V-konformen Motoren sind als globale Plattform ausgelegt und verfügen sowohl für den Binnenmarkt als auch für den Export über identische Anschlüsse. Herstellern bietet sich so eine verbesserte Produktionsflexibilität, da die Maschinen für alle Märkte über dieselben Anschlusspunkte verfügen. Nur die Abgasnachbehandlung wäre der einzige nennenswerte Unterschied zwischen den Modellen. Die globale Einsetzbarkeit wird durch die hohe Schwefeltoleranz von 5000 ppm unterstrichen.
 
Vierzylindermotoren: Der Stufe-V-konforme 3,8-Liter-Motor hat 129 kW/173 PS (97 kW/130PS bei Stufe IV), während die Leistung des 4,5-Liter-Motors von 129 kW/173 PS auf 149 kW/200 PS ansteigt. Das Spitzendrehmoment des F3.8 erhöht sich um mehr als 20 Prozent auf 600 Nm, beim B4.5 um 11 Prozent auf 780 Nm.
 
Sechszylindermotoren: Die Stufe-V-konforme Version des B6.7-Sechszylindermotors bietet eine Nennleistung von 243 kW/326 PS mit einem maximalen Drehmoment von 1.375 Nm (plus 30 Prozent). Die Nennleistung des L9 mit sechs Zylindern erhöht sich von 298 kW/400 PS auf 321 kW/430 PS, das maximale Drehmoment ist mit 1.846 Nm angegeben (plus 13 Prozent). Der Stufe-V-konforme X12-Motor wartet mit einer Nennleistung von 382 kW/512 PS. Wie die anderen Motoren benötigt er keine Abgasrückführung. Bei der neuen Version kommt dasselbe DPF-SCR-Nachbehandlungssystem wie für Stufe IV zum Einsatz.

Content Management by InterRed