Cummins kommt mit neuen Motoren für Hardi

Hardi bezieht zukünftig Motoren von Cummins, die ab nächstem Jahr die Abgasstufe V einhalten werden.

Foto: Werkbild

Der Motorenhersteller Cummins hat angekündigt, Hardi mit seinen neuesten Motoren der Abgasstufe V für die selbstfahrenden Spritzen zu beliefern. 

Cummins wird die Leistungs- und Drehmomentverläufe der Motoren an die spezifischen betrieblichen Anforderungen anpassen, wobei interne Technologien wie Turboaufladung und Abgasnachbehandlung zum Einsatz kommen.  Zudem haben die Motoren im Vergleich zu Abgasstufe IV mehr Leistung. Der Sechszylinder L9 schöpft aus 8,9 l Hubraum bis zu 321 kW/430 PS. Das sind 30 PS mehr als bei der Abgasstufe IV. Die Abgasnachbehandlung erfolgt in einer separaten Einheit mit Dieselpartikelfilter und SCR-Katalysator. Auf eine Abgasrückführung verzichtet der Motorenhersteller.

Weil Cummins in der Lage ist, auch noch Motoren der Abgasstufe 3A für Australien oder Russland zu liefern, habe man sich bei Hardi für diesen Motorenhersteller entschieden, damit weltweit verschiedenste Motoren- und Abgastechnologien schnell angeboten werden können.

Die ersten Stufe-V-Motoren (4,5 l, 6,7 l und 8,9 l Hubraum) werden während des dritten Quartals 2018 von Cummins an Hardi für die Modelle Alpha, Saritor und Rubicon geliefert.

Content Management by InterRed