DLG als Prüfinstitution für die Zukunft gerüstet

Foto: Archiv

Seit 1885 prüft die DLG Landtechnik und Betriebsmittel. Neutrale Prüfergebnisse sind seit jeher wichtig für die Investitionsentscheidung der Landwirte. Eine neutrale und unabhängige Organisation, die qualitativ hochwertige Testverfahren entwickelt und anbietet, ist laut Dr. Grandke, DLG-Hauptgeschäftsführer, gerade zu Zeiten engeren Budgets von Bedeutung.

So wurden bei der DLG in den letzten Jahren die Weichen für die sich ändernden Marktgegebenheiten gestellt. Der letzte Schritt war dabei der Neubau des Rollenprüfstands für die DLG-Powermix-Traktorenprüfung mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 6 Millionen Euro. Damit sieht sich die DLG in der Lage, als führendes Testzentrum auch international stärker zu agieren.

Vorsitzender des DLG-Testzentrums Hubertus Paetow dazu: „ In einer Welt mit immer komplexer werdender Landtechnik und steigenden Investitionsvolumina ist unser Prüfauftrag aktueller denn je und eine wichtige Unterstützung sowohl für die Landwirte als auch für die Landtechnik-Anbieter.“ Im Bereich der Tierhaltung stehen die Bewertung von Tierwohlkriterien und die Betriebsmittel-Verbrauchsdaten im Mittelpunkt des Interesses. Bei der Landtechnik ist der Kraftstoffverbrauch ein wichtiges Kriterium.

Mittlerweile arbeiten über 400 Hersteller ständig mit dem DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel zusammen und rund 2.000 Testberichte stehen den Landwirten in der DLG-Datenbank im Internet zur Verfügung.

Content Management by InterRed