DLG-Special „Gülle und Gärreste effizient einsetzen“

Die neue Düngeverordnung und der Nähstoffüberschuss mancherorts bewegen Landwirte und Hersteller dazu, nach neuen Techniken im Umgang mit Gülle und Gärresten zu suchen.

Foto: DLG

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Beratung bietet die DLG auf den diesjährigen Feldtagen in Bernburg (Sachsen-Anhalt) vom 12. bis 14. Juni 2018 eine Informationsplattform zum Thema Gülle und Gärreste an.

Laut DLG gibt es viele Regionen, in denen es Überschüsse an flüssigen Wirtschaftsdünger gibt, und andererseits Regionen, die ackerbaulich geprägt sind und den Dünger gebrauchen können. Zudem seien viele Landwirte durch die neue Düngeverordnung auf der Suche nach neuen, praxistauglichen und zukunftsweisenden Lösungen, Gülle und Gärreste gezielt einzusetzen und auszubringen.

Diese Problematik will die DLG mit der Informationsplatform in folgenden Themenbereichen aufgreifen:

  • Gülle und Gärreste als Nährstoffträger,
  • Aufbereitungsverfahren zur Effizienzverbesserung,
  • Labordienstleistungen und online-Methoden für die effiziente Ausbringung,
  • Wege zur Verlustminderung,
  • intelligente Transport- und Lagerlösungen sowie
  • Bodenschonung bei der Ausbringung.

Content Management by InterRed