Der Einstieg ins Netz für Landwirte

Foto: Archiv

Drei von vier Deutschen nutzen heute das Internet. Unter Dreißigjährige sind am Tag länger online als sie vor dem Fernseher sitzen. iPhone & Co. machen die ständige Nutzung von E-Mail, Web und sozialen Netzwerken zum Kinderspiel. Ist es nun auch für Landwirte an der Zeit, über eine Präsenz im Internet nachzudenken?

Für jüngere Jahrgänge ist heute eine Existenz im Web fast schon Standard. Ältere Semester dagegen quält die Frage „Was bringt mir der Aufwand, sich damit beschäftigen zu müssen?“ Dabei gibt es manche Gründe, betrieblich den Schritt in die Online-Welt zu gehen.

Folgende Ziele können mit einer betrieblichen Internet-Aktivität verfolgt und auch erreicht werden, erläutert Rainer Winter, Online-Koordinator bei der DLG:

  • Zur Image- und Markenbildung des eigenen Betriebes beitragen und Öffentlichkeitsarbeit „rund um die Uhr“ betreiben.
  • Die Kunden, Lieferanten und auch die Verbraucher über den eigenen Betrieb und über Landwirtschaft informieren.
  • Sich durch eigene Aktivitäten von der Berichterstattung in klassischen Medien unabhängig machen, wenn z. B. die Lokalpresse keine Notiz vom eigenen Hoffest nimmt.
  • Eine Internetpräsenz erhöht die Beachtung des Betriebes in den Medien.
  • Eine dauerhafte Kommunikations- und Informationsplattform für spezielle Anlässe (Dialog mit Nachbarn, Baumaßnahmen, Hof- und Erntefeste, etc.) im Internet schaffen.
  • Eine schnelle, direkte Kommunikationsplattform für Krisensituationen.

Die technischen Einstiegshürden, im Internet etwas zu veröffentlichen, sind heute niedrig. Schwierig bleibt, was inhaltlich „auf Sendung“ soll. Die DLG hat in Zusammenarbeit mit einer Agentur speziell für ambitionierte landwirtschaftliche Betriebe Do-it-Yourself-Homepagebaukästen mit eigener Domain entwickelt. Für 12,90 Euro im Monat können landwirtschaftlich gestaltete Musterseiten an die betriebliche Situation und individuelle Wünsche angepasst werden. Weitere Informationen hierzu sind unter agrarunternehmer-showcase.de verfügbar.

Einen anderen, kostenlosen Einstieg bieten soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und (für Videos) Youtube. Die DLG-Akademie bietet Seminare zum Einstieg in die Online-Kommunikation an:

  • Die eigene Homepage: Den Betrieb im Internet optimal präsentieren (am 26. Februar)
  • DLG-Workshop "Facebook richtig nutzen" (am 28. Februar).
Weitere Informationen zu den Workshops und Seminaren finden Sie unter dlg-akademie.de.

 

 

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed