Deutz-Fahr: Zwei neue Rotor-Mähdrescher

Foto: Archiv

Mit zwei neuen Mähdreschern hält die Rotortechnik Einzug bei Deutz Fahr. Der auf der Eima-Ausstellung in Bologna, Italien, vorgestellte 7535 RTS und der 7545 RTS werden im Deutz-Fahr-Mähdrescherwerk in Zupanja, Kroatien, gebaut. Die Druschtechnik stammt von Vassalli in Argentinien, von dieser Firma hat Deutz-Fahr die Rechte gekauft.

Das axiale Druschsystem besteht aus einem Rotor mit 3,15 m Länge und 75 cm Durchmesser, die gesamte Abscheidefläche wird mit 2,64 m2 angegeben. Der Rotor wird hydrostatisch angetrieben und kann reversiert werden. Der Korntank hat laut Deutz-Fahr ein Volumen von 9.000 l, die Abtankleistung der oben angelenkten Schnecke beträgt 90 l/min.

Ihre Antriebskraft schöpfen beiden Maschinen aus dem Sechszylindermotor TCD von Deutz. Im 7535 RTS hat der TCD 2013 eine Leistung von 269 kW/366 PS, der TCD 2015 im 7545 RTS leistet 331 kW/450 PS. Beide Mähdrescher sind serienmäßig mit einer Allradachse ausgestattet.

Content Management by InterRed