Einschichtiger Lack: Profitabel und rationell

Speziell für Land- und Baumaschinen, aber auch für Nutzfahrzeuge bietet die Mankiewicz-Gruppe eine einschichtige Lackierung an, deren Qualität.vergleichbar mit einem hochwertigen Zweischicht-Aufbau sein soll.

Foto: Werkbild

Speziell für Land- und Baumaschinen, aber auch für Nutzfahrzeuge bietet die Mankiewicz-Gruppe eine einschichtige Lackierung an, die nach Angaben des Herstellers national und international auch von vielen Landmaschinenherstellern eingesetzt wird. Qualitativ ist diese Lackierung vergleichbar mit einem hochwertigen Zweischicht-Aufbau, aber deutlich einfacher im Fertigungsprozess einzusetzen und auch deutlich kostengünstiger. „Als Tockenschichtdicke reichen bei unserem Einschichtverfahren je nach Farbton normalerweise 50 bis 80 Mikrometer aus. Das entspricht etwa dem Durchmesser eines menschlichen Haares“, so Verkaufsleiter Helge Evers von Mankiewicz.

Für die Abdichtung von Schweißnähten hat Mankiewicz eine Nahtabdichtung aus einem Zweikomponenten-Material auf Epoxidharzbasis im Angebot. Diese Abdichtung haftet direkt auf Stahl und metallischen Untergründen und kommt bei gleicher Qualität ohne eine Grundierung aus. Und schließlich bietet das deutsche Unternehmen mit weltweit 16 Niederlassungen und 1.200 Mitarbeitern für besonders hochglänzende Oberflächen auch eine zweischichtige Lackierung aus Grundierung und Decklack an, die sich für Alu- und Stahloberflächen, besonders aber auch für Kunststoffe eignet.

Content Management by InterRed