Fendt erweitert das Forum

Das Fendt-Forum in Marktoberdorf wird um eine Ausstellungs- und Eventhalle erweitert, die eine Fläche von 2.500 Quadratmeter bietet.

Foto: Werkbild

Das Fendt Forum in Marktoberdorf ist für Vertriebspartner, Kunden und weitere Zielgruppen der Eintritt zur Fendt-Welt. Hier sind die Ausstellungsräume, der Fendt-Shop, das Dieselross-Restaurant, und hier beginnen auch alle Werksführungen. Nachdem im Oktober 2013 der dritte Bauabschnitt eingeweiht wurde, beginnen derzeit die Bauarbeiten für den nächsten Bauabschnitt. Die neue Ausstellungs- und Eventhalle soll eine Fläche von 2.500 Quadratmeter haben und am Giebel über 14 m hoch sein.
 
Fendt hat sein Maschinenprogramm seit der letzten Forums-Erweiterung um Futtererntetechnik, Rundballenpressen, Ladewagen, Pflanzenschutztechnik und Raupentraktoren erweitert. Hinzu kamen neue Großmaschinen wie der Mähdrescher Ideal oder der Großschlepper 1000 Vario.
 
„Um so ein umfangreiches Maschinenprogramm den Besuchern auch unabhängig von Jahreszeiten und Witterung präsentieren zu können, müssen wir ein ganz neues Hallenkonzept entwickeln“, so Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der Agco/Fendt Geschäftsführung. „Die neue Ausstellungshalle bietet die Möglichkeit, dass wir sowohl unsere regionalen, als auch internationalen Vertriebspartner direkt an allen Maschinen schulen können. Die Erweiterung des Fendt-Forums ist damit auch ein Teil der Fendt-2020-Strategie, denn sie schafft die Voraussetzung, dass wir ein Training für unser gesamtes Full-Line-Programm ganzjährig anbieten werden.“
 
Die neue Halle bietet auch ausreichend Platz für große Veranstaltungen und Events. Der Raum kann für rund 2.000 Personen bestuhlt werden. Die Baukosten für die neuen Ausstellungs- und Eventhalle belaufen sich auf 6,5 Millionen Euro. Baubeginn ist noch im Juli 2018. In einem Jahr sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein und der neue Bereich für Besucher zur Verfügung stehen.

Content Management by InterRed