Fritzmeier: Kooperation mit CNH sorgt für mehr Marktpräsenz

Fritzmeier baut seine Marktpräsenz mit der Kooperation mit CNH weiter aus.

Foto: Werkbild

Die Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG hat in diesem Jahr die Vertriebsaktivitäten für ihre Pflanzensensoren  intensiviert. Seit Jahresbeginn werden die Fritzmeier-Produkte auf Basis der Isaria-Sensoren auch in Form einer Vertriebskooperation mit CNH Industrial vertrieben. Die Fritzmeier Sensoren ergänzen hier den neu gegründeten Markenauftritt für Precision Farming Lösungen „AGXTEND“. Die Vertriebskooperation gilt für alle europäischen Länder, Afrika und die Märkte des Mittleren Ostens.
„Wir schätzen das neue Vertriebskonzept von CNH Industrial, bei dem alle Precision und Digital Farming Lösungen in einem innovativen Markenansatz gebündelt werden. (...)“, berichtet Ursula Fritzmeier, Geschäftsführerin bei der Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG.

„Aktuell fassen wir unter AGXTEND neue Technologien und dynamische Lösungen für die Präzisionslandwirtschaft von strategischen Partnerunternehmen zusammen. Unser Ziel ist es, AGXTEND weit über die präzise Spurführung hinaus zu einem effizienten Managementinstrument zu machen“, erklärt Maximilian Birle, verantwortlich für den Aufbau der Agxtend-Marke bei CNH Industrial.

Content Management by InterRed