Grammer: Geschäftsjahr 2013 über den Erwartungen

Foto: Archiv

Die Grammer AG hat im Geschäftsjahr 2013 das gute Ergebnis des vorherigen Jahres noch einmal verbessert. Auf Basis der vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 erzielte Grammer auf Konzernebene einen Umsatz von 1,265 Milliarden Euro, ein Zuwachs von mehr als 130 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Mit einer Steigerung von 12 Prozent lag der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2013 damit deutlich über den Erwartungen.

Zu dieser Entwicklung haben beide Unternehmensbereiche – Automotive und Seating Systems – mit starken Zuwachsraten beigetragen. Wesentliche Umsatztreiber waren vor allem China sowie Nord- und Südamerika, die Akquisition des tschechischen Kopfstützenspezialisten Nectec Automotive s.r.o. sowie die hohe Anzahl an Entwicklungsprojekten für zukünftige Serienanläufe.

Das vorläufige operative Konzernergebnis (EBIT) stieg gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf rund 58 Millionen Euro.

Der Unternehmensbereich Seating Systems konnte mit rund 470 Millionen Euro den Umsatz im Geschäftsjahr 2013 um mehr als 7 Prozent verbessern. Mit einem EBIT von rund 37 Millionen Euro  erzielte der Bereich Seating Systems im Geschäftsjahr 2013 ein nach eigenen Angaben sehr starkes Ergebnis.

 

Content Management by InterRed