John Deere mit Rekordgewinn

Mit fast 37,4 Milliarden Dollar erreichte John Deere im Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzplus von 26 Prozent.

Foto: Werkbild

Für das vierte Quartal des Geschäftsjahres, das bei John Deere Ende Oktober endet, hat der Konzern jetzt einen Rekordgewinn vermeldet. Während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr im letzten Quartal um 18 Prozent auf fast 2,4 Milliarden Dollar gestiegen ist, schnellte der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sage und schreibe 54 Prozent in die Höhe, das entspricht stolzen 785 Millionen Dollar.

Insgesamt hat Deere & Co. damit im Geschäftsjahr 2018 bei einem Gesamtumsatz von fast 37,4 Milliarden Dollar (plus 26 Prozent) einen Reingewinn von genau 2,368 Milliarden Dollar gemacht – fast 10 Prozent mehr als 2017.

„John Deere hat ein weiteres solides Jahr abgeschlossen, in dem das Unternehmen von einer weiteren Verbesserung des Marktes und der positiven Kundenresonanz auf unsere Produktpalette profitierte“, so Samuel R. Allen, Vorsitzender und CEO. Und die Vorhersagen für 2019 sind noch optimistischer: Bei einem Umsatzplus von 7 Prozent soll der Gewinn im nächsten Geschäftsjahr auf 3,6 Milliarden Dollar steigen – das wäre nochmal ein Gewinnsprung von über 50 Prozent!

Content Management by InterRed