John Deere übernimmt King Agro

King Agro, bisher Zulieferer von Carbonfaser-Gestängen für selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen von John Deere, wird jetzt von John Deere übernommen.

Foto: Werkbild

John Deere hat eine Vereinbarung zur Übernahme von King Agro unterzeichnet. Das privat geführte Unternehmen mit Hauptsitz in Valencia, Spanien, ist Spezialist für Carbonfaser-Technologieprodukte.
 
2015 hatten John Deere und King Agro bereits eine Vereinbarung zur Entwicklung und zum Vertrieb von Carbonfaser-Gestängen für selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen getroffen. Carbonfaser zeichnet sich laut John Deere als Hightech-Werksstoff durch seine Vielseitigkeit, Festigkeit und Robustheit aus. In den vergangenen Jahren und lieferte King Agro bereits Gestänge für die selbstfahrenden John Deere-Pflanzenschutzspritzen.
 
King Agro ist ein Familienunternehmen mit rund 180 Mitarbeitern, das in den vergangenen 30 Jahren viele Erfahrungen mit verschiedenen Carbonfaser-Produkten gesammelt hat. Im Bereich der Landwirtschaft setzt das Unternehmen auf innovatives Design zur Verbesserung der Produktivität und Kostensenkung. Der Markenname „King Agro“ und das bestehende Vertriebsnetz bleiben nach der Übernahme erhalten.

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed