Kaweco nicht mehr unter Kamps de Wild sondern unter Reesink Production

Die Marke Kaweco siedelt sich ab 2019 unter Reesink Production und nicht mehr unter Kamps de Wild an.

Foto: Bensing

Der niederländische Hersteller von Gülle- und Transporttechnik Kaweco wird zum 1. Januar 2019 nicht mehr die Hausmarke vom niederländischen Händler Kamps de Wild sein. Kamps de Wild ist ein Tochterunternehmen von Royal Reesink. Reesink Equipment und Reesink Industries sind die Kernsegmente dieses weltweit agierenden Unternehmens mit mehr als 1.800 Mitarbeitern.

Royal Reesink hat im August 2017 die Produktionsstätten von Kaweco-Technik (Staja) übernommen. Somit wird mit dem jetzigen Schritt die Produktion (Reesink Production BV)  mit den Verkaufsaktivitäten von Kaweco vereint und auf Reesink Production übertragen. Mit diesem Schritt will man der Nachfrage nach Kaweco-Produkten schneller und effizienter nachkommen. 

Entwicklung, Konstruktion, Montage, Vertrieb, Gewährleistung, Service und  Ersatzteilversorgung werden ab dem 1. Januar 2019 von Reesink Production unter der Leitung von Nico Rekswinkel durchgeführt. Kamps de Wild mit Sitz in Zevenaar (NL) wird sich voll auf den Import und Vertrieb von Claas- und Amazone-Produkten konzentrieren. 

Content Management by InterRed