Michelin und Grasdorf kooperieren langfristig

Die Vetreter der zwei Unternehmen besiegelten auf der Agritechnica 2017 ihre Kooperation.

Foto: Werkbild

Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin sowie der Räderspezialist und Reifengroßhändler Grasdorf haben Mitte November auf der Agritechnica in Hannover einen fünfjährigen Kooperationsvertrag über die Vermarktung von Landwirtschaftsreifen von Michelin unterzeichnet. Darüber hinaus sieht die langfristige Vereinbarung auch die Vermarktung der Konzernmarken Kleber und Taurus vor.

Laut Jürgen Ihl, Leiter des Geschäftsbereichs Landwirtschaftsreifen von Michelin im deutschsprachigen Raum, bildet die Vereinbarung den Grundstein für eine vertrauensvolle und effektive Zusammenarbeit. Bei beiden Unternehmen sollen so Umsatz und Rentabilität gesteigert sowie Professionalität in der Vermarktung weiter verbessert werden. Dr. Martin Heckmann, Leiter des operativen Geschäfts bei der Grasdorf GmbH sagt, dass die Kooperation die eigene Entwicklung von Rädern und den Ausbau des Reifengroßhandels unterstütze.

Gemeinsam wollen die Unternehmen einige Marketingmaßnahmen umsetzen. Darunter soll eine von Grasdorf entwickelte App zur Reifensuche und Luftdruck-Kalkulation gehören. Zudem möchte Michelin das Verkaufspersonal von Grasdorf professionell schulen.

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed