Michelin zahlt Milliarden für Raupenhersteller Camso

Camso fertigt unter anderem Raupenlaufwerke für gezogene Fahrzeuge.

Foto: Bensing

Der französische Reifenhersteller Michelin übernimmt für 1,45 Milliarden US-Dollar (knapp 1,3 Milliarden Euro) den Spezialreifenhersteller Camso. Das kanadische Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Offroad-Reifen und -Gummiketten, die unter anderem auf Raupenlaufwerken zum Einsatz kommen. Camso erzielte im vergangenen Jahr mit weltweit rund 7.500 Mitarbeitern in 26 Ländern einen Umsatz von rund einer Milliarde US-Dollar. Michelin erwartet durch den Zusammenschluss Einsparungen von 55 Millionen Dollar ab 2021.

Content Management by InterRed