Rolls-Royce und Daimler entwickeln weiter zusammen MTU-Industriemotoren

Auch zukünftig arbeiten das Rolls-Royce Tochterunternehmen MTU und die Daimler AG bei der Entwicklung und Fertigung von Motoren

Foto: Werkbild

Kürzlich wurden vom Rolls-Royce Tochterunternehmen MTU und der Daimler AG die gemeinsamen Entwicklungs- und Lieferverträge für Motoren der EU-Emissionsstufe V unterzeichnet. Die MTU-Baureihen 1000, 1100, 1300 und 1500 im Leistungsbereich von 100 bis 480 kW sollen frühzeitig für die im Jahr 2019 geplante Einführung der Stufe V verfügbar sein. Erreicht werden soll dies durch einen zusätzlichen Partikelfilter und innermotorische Weiterentwicklungen, die auch den Kraftstoffverbrauch senken können. Beide Unternehmen vereinbarten zudem, die bestehenden Lieferverträge für Industriemotoren älterer Emissionsstufen zu verlängern. Damit baut MTU zusammen mit der Daimler AG den wichtigen Teil der Nutzfahrzeugmotoren für Off-Highway-Anwendungen weiter aus.

Content Management by InterRed