Same-Deutz-Fahr eröffnet neue Fertigungslinie in der Türkei

SDF möchte in dem neuen Werk in der Türkei nicht die großen Schlepper, wie auf dem Bild zu sehen, sondern die Schlepper bis 105 PS bauen.

Foto: Wilmer

Nach einer Umbauphase von 18 Monaten wurden die neuen SDF-Fertigungslinien im SDF-Werk in Bandirma (Türkei) Anfang Mai feierlich in Betrieb genommen. In der sanierten und modernisierten Fabrik werden Traktoren bis 77 kW/105 PS Motorleistung für den Weltmarkt gefertigt.

Insgesamt wurden 10 Millionen Euro in die Erneuerung der Fabrik investiert:

  • Errichtung einer zusätzlichen neuen Produktionshalle mit einer Fläche von 10.000 m²
  • eine neue Getriebe-Montagelinie mit Prüfstand, die SDF eine lokale Fertigung von Getriebe-Kernkomponenten im türkischen Werk erlaubt
  • ein neues Ersatzteillager, das die Teileverfügbarkeit erhöht und noch kürzere Lieferzeiten in die jeweiligen Märkte ermöglicht
  • Ein SDF-Schulungszentrum für Händler und Kunden
Nach diesen Maßnahmen hat die modernisierte Fabrik nun eine Produktionskapazität von 15.000 Traktoren pro Jahr. „Gegen Ende des Jahres 2018 wurde die wirtschaftliche Lage in der Türkei zunehmend schwierig. Auch in den ersten Monaten von 2019 zeigte sich keine Verbesserung. Nichtsdestotrotz sind unsere Investitionen in der Türkei Teil einer langfristigen Strategie“, so Lodovico Bussolati, CEO von SDF, „und die aktuelle Marktsituation stellt einen noch größeren Anreiz dar, unsere türkischen Projekte voranzutreiben und unsere Präsenz vor Ort zu stärken.“

Content Management by InterRed