Schaeffler: Erfolgreicher Start in 2017

Die Schaeffler Gruppe als globaler Automobil- und Industriezulieferer hat das erste Quartal in 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Foto: Werkbild

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler ist gut in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. In den ersten drei Monaten stieg der Umsatz um 6,9 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro, was im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 5,4 Prozent ausmacht (ohne Währungseffekte). Dabei verzeichnete das Automotive-Geschäft ein Umsatzwachstum von 8,3 Prozent auf rund 2,8 Milliarden Euro.

Aus regionaler Sicht trug vor allem die starke Nachfrage in China mit einem Plus von 20,1 Prozent (währungsbereinigt: 21,9 Prozent) zu der positiven Umsatzentwicklung bei. Zu erwähnen ist zudem das Automotive Aftermarket-Geschäft, das eine Umsatzsteigerung von 11,5 Prozent (währungsbereinigt: 9,9 Prozent) erzielte. Das Industriegeschäft entwickelte sich im ersten Quartal ebenfalls positiv. Die Umsätze stiegen um 2,4 Prozent auf 783 Millionen Euro (währungsbereinigt: 0,2 Prozent).

Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG, sagte: „Wir sind gut in das neue Jahr gestartet. In unserem Automotive-Geschäft setzen wir unser Wachstum über dem Markt kontinuierlich fort. In unserem Industriegeschäft sind wir zurück auf Wachstumskurs.“ Für das gesamte Jahr 2017 rechnet die Schaeffler Gruppe mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 4 bis 5 Prozent, einer EBIT-Marge vor Sondereffekten von 12 bis 13 Prozent und einem Free Cash Flow von rund 600 Millionen Euro.

Content Management by InterRed