Schuitemaker und Veenhuis fusionieren

Schuitemaker und Veenhuis haben heute bekannt gegeben, noch in diesem Jahr fusionieren zu wollen.

Foto: Archiv

Schuitemaker Machines aus Rijssen und Veenhuis Machines aus Raalte haben heute bekannt gegeben, noch 2019 fusionieren zu wollen. Das erklärten Gerrit de Graaf, Geschäftsführer von Schuitemaker, und Walter Veenhuis, Geschäftsführer von Veenhuis. In den vergangenen Monaten wurden die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit erörtert.

"In dem Fusionsvorhaben sehen wir einen großen Mehrwert auf dem Gebiet von Marketing, Vertrieb, Innovation und Produktion für die Sektoren, in denen wir gemeinsam aktiv sind", äußern sich die beiden Geschäftsführer. Das neue Unternehmen bietet nach der Fusion eine Palette an modernen Maschinen mit einem großen Mehrwert für die Abnehmer. Beide starken Marken bleiben weiterhin auf dem Markt vertreten. Gemeinsam können die Firmen jedoch mehr in Technologie-, Produkt- und Prozessinnovationen investieren.

Seit November 2018 hält die Beteiligungsgesellschaft Wadinko N.V. aus Zwolle eine Beteiligung an Schuitemaker in Rijssen. Die Beteiligung beinhaltet stellte unter anderem Kapital für Wachstum und Produktentwicklung zur Verfügung in Verbindung mit der Entwicklung und Umsetzung einer passenden Strategie dafür.
Wadinko N.V. ist eine regionale Beteiligungsgesellschaft, deren Ziel die Förderung der Wirtschaft - und damit der Arbeitsplätze - in der Region Overijssel, Noordoostpolder und Südwest Drenthe ist.

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed