Schumacher erweitert Fertigungskapazitäten in den USA

Group Schumacher stärkt sein Engagement in Nordamerika und investiert 4,5 Millionen US-Dollar in den Produktionsstandort der Schumacher Company LC in Durant, Iowa.

Foto: Werkbild

Group Schumacher entwickelt, produziert und vertreibt als mittelständischer Unternehmensverbund Systeme und Komponenten für Erntemaschinen, vornehmlich Mähdrescher und Ballenpressen. Seit 1994 ist die Auslandsgesellschaft Schumacher Company LC im Bundesstaat Iowa tätig, dem größten Agrarstaat der USA. Durant, in der Nähe von Quad Cities, ist Produktions- und Montagestandort für alle Schumacher-Aktivitäten in Nordamerika. Von hier aus werden die Vertriebsstrategien für USA, Kanada und Mexiko gesteuert.
 
Das Bekenntnis zum Standort in Durant untermauert Schumacher nun mit einer Investition von 4,5 Millionen US-Dollar in den Ausbau der Produktionskapazitäten und die Modernisierung der Fertigungstechnologien. Trotz der angespannten Situation auf dem US-Agrarmarkt folgt Schumacher Company LC damit der Strategie, seine Position als Spezialanbieter im Erntetechnikmarkt weiter auszubauen. „Langfristig sehen wir große Chancen für unsere Produkte auf dem Nordamerikanischen Markt“, so Selina Schumacher, General Manager Schumacher Company LC. „Die Erweiterung der Kapazitäten am Standort Durant ermöglicht eine höhere Flexibilität sowie die konsequente Qualitätssicherung.“

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed