Steyr nutzt auch Galileo

Galileo verbessert die Zuverlässigkeit der Ortung.

Foto: Wilfried Holtmann

Steyr nutzt ab sofort neben den russischen und amerikanischen Ortungssatelliten auch die derzeit 26 aktiven
Satelliten des europäischen Dienstes Galileo. Das setzt voraus, dass der GNSS-Empfänger getauscht wird.

Content Management by InterRed