Umsatzrekord bei Pöttinger

Die Grünlansparte ist mit 59 Prozent Umsatzanteil der größte Geschäftsbereich bei Pöttinger und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von Prozent %.

Foto: Brüse

Mit 354 Millionen Euro konnte das österreichische Unternehmen Pöttinger den Umsatz im Geschäftsjahr 2017/2018 um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Dies ist laut Pöttinger ein neuer Umsatzrekord und den aktuell 1.775 Mitarbeitern sowie der hohe Innovationskraft und Internationalisierung zu verdanken.

Als Haupt-Umsatzträger werden der Grünlandbereich mit etwa 59 Prozent sowie die Bodenbearbeitung- und Sätechnik mit 27 Prozent genannt. Beide Bereiche haben laut Pöttinger etwa 16 Prozent mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr. Außerdem wurde das Ergebnis im vergangenen Geschäftsjahr positiv durch das neue Ersatzteil- und Logistikcenter beeinflusst.

Mit einer Exportquote von insgesamt rund 90 Prozent wurden rund 60 Prozent des Gesamtumsatzes in den Ländern Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen, Schweiz und Tschechien erzielt. Hierbei stellt Deutschland mit rund 20 Prozent Umsatzanteil das stärkste Exportland dar.

Content Management by InterRed