Fendt X Concept: Vierzylinder erzeugen Strom

Foto: Archiv

Fendt präsentierte im Zuge einer Pressekonferenz das X Concept. Ein von außen handelsüblicher 722 Vario ist mit einem Kurbelwellengenerator ausgestattet, der bis zu 130 kW elektrischer Dauerleistung übertragen kann - und das mit einem Wirkungsgrad von 96 Prozent. Neben den elektrisch angetriebenen Anbaugeräten wird der Generator zum Antrieb der Motornebenaggregate genutzt. So ist der Lüfter des Vierzylinder-Motors von Agco Power (!) mit 147 kW/200 PS elektrisch angetrieben und damit stufenlos verstellbar. 700 Volt Gleichspannung werden über doppelt isolierte Leitungen mit Hilfe der in der AEF (Agricultural Industry Electronics Foundation) diskutierten Hochvoltschnittstelle übertragen. Eine handelsübliche Isobus-Steckdose dient als Steuerungsleitung für das Anbaugerät.

Nach Angaben von Fendt wird der Antrieb wohl erst in fünf Jahren serienreif sein. In der Zeit möchte man weitere Erfahrungen mit verschiedensten Anbaugeräten sammeln. Für diesen Zweck arbeiten die Marktoberdorfer mit mehreren Landtechnikherstellern zusammen.

Mehr zu diesem Thema und weiteren Neuheiten lesen Sie in der November-Ausgabe der profi.

Weitere Meldungen:

Content Management by InterRed