geo-konzept nun mit GrainSense

Der GrainSense misst die Qualität und lädt die Daten in eine Cloud.

Foto: Werkbild

Auf der Agritechnica 2017 stellte das finnische Start-up GrainSense erstmals sein mobiles Feldlabor zur Qualitätsbestimmung von Druschfrüchten vor. Jetzt übernimmt geo-konzept den Verkauf in Deutschland. Der GrainSense misst innerhalb von 30 Sekunden den Gehalt an Protein, Öl und Kohlenhydrate sowie die Feuchte gängiger Getreidearten. Dafür reicht die Menge eines Teelöffels. Die Ergebnisse werden an ein Internetportal gesendet und sind dort jederzeit abrufbar. Das Gerät kostet 3 900 Euro und die Nutzungsgebühr für das Internet jährlich 250 Euro (Preise jeweils plus MwSt.).

Content Management by InterRed