Ein Stück mehr Sicherheit

Ein Stück mehr Sicherheit

Untergrund der Ladung angeben

Bitte wählen Sie aus, worauf die Ladung befestigt werden soll:


Wie rutschtig ist die Ladung?

Entscheidener Faktor ist der "Gleit-Reibbeiwert". Je höher dieser Wert, desto schlechter kommt die Ladung ins Rutschen!

Strohballen auf Bretterboden 0,4 - 0,5
Strohballen auf Siebdruckboden ca. 0,35
Plastikpalette auf Holzboden ca. 0,3
Stahlrahmen auf Holzladefläche ca. 0,4
Holzbalken auf Holzladefläche ca. 0,5
Beton auf Holz 0,3 - 0,6
Metall auf Metall 0,1 - 0,2
Ladung auf Antirutschmatte 0,6

Die Werte gelten für trockenen Untergrund!

Befestigung auswählen

Daten für eintragen

kg
Grad
daN

Sichern:

Detailansicht Niederzurren

Achtung: Niederzurren ist die ungünstigste Art der Ladungssicherung.
Diagonal- und Schlingenzurren nutzen die Spanngurte besser aus.

kg
Grad
Grad
daN
Stück
Detailansicht Diagonalzurren

Achtung: Zum Diagonalzurren sind vier Spanngurte nötig.
Die Vorderen sichern nach hinten, die Hinteren nach vorne.

kg
daN
Detailansicht Schlingenzurren

Achtung: Beim Schlingenzurren auch die Sicherung zur Seite beachten.
Am besten mit Antirutschmatten arbeiten!

Befestigung der Ladung berechnen

Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Berechnen" starten Sie den Ladungssicherungsrechner von profi. Das Programm berechnet dann aob die Rückhaltekraft (entsprechend Ihrer Eingaben) genügt.

Content Management by InterRed