Alliance Tire Group errichtet neues Werk in Indien

Die geplanten Investitionen belaufen sich auf insgesamt 165 Millionen US-Dollar. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2020 vorgesehen.

Die Yokohama Rubber Co., Ltd. hat angekündigt, in der indischen Sonderprojektzone Atchutapuram Industrial Park, Visakhapatnam, Andhra Pradesh, ein neues Werk zu errichten. Damit soll die Produktionskapazität der Alliance Tire Group (ATG) erweitert werden. Das neue Werk wird eine tägliche Produktionskapazität von 55 Tonnen (Kautschukgewicht) aufweisen; die geplanten Investitionen belaufen sich auf insgesamt 165 Millionen US-Dollar. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2020 vorgesehen, und das neue Werk soll die Produktion im ersten Quartal 2023 aufnehmen.

Der neue Standort im Überblick
Firmenname: ATC Tires AP Pvt. Ltd.
Geschäftsfeld: Herstellung und Verkauf von Off-Highway-Reifen
Produzierte Artikel: Reifen der Marken Alliance, Galaxy und Primex
Werksgelände: ca. 320.000 m²
Tägliche Produktionskapazität: 55 Tonnen (Kautschukgewicht)
Standort: Visakhapatnam, Andhra Pradesh, Indien

Große Nachfrage nach Off-Highway-Reifen

Die Alliance Tire Group verfügt derzeit über zwei Reifenfabriken in Indien - das Werk Dahej im Bundesstaat Gujarat und das Werk Tirunelveli in Tamil Nadu. In diesen Fabriken werden mit den Marken Alliance, Galaxy und Primex alle drei Kernmarken für Off-Highway-Reifen von ATG für Landwirtschafts-, Bau-, Industrie- und Forstmaschinen hergestellt. Angesichts der weltweit steigenden Nachfrage hat Yokohama Rubber im Februar 2018 ein Projekt zur Erweiterung der Kapazität der bestehenden Linie im ATG-Werk Dahej aufgelegt, mit dessen Abschluss die Kapazität um das 1,6-fache erhöht wurde. Der erwartete weitere Anstieg der Nachfrage nach Off-Highway-Reifen von ATG führte jedoch zu der Entscheidung, ein völlig neues Werk zu bauen. Der Atchutapuram Industriepark liegt im Bundesstaat Andhra Pradesh im Osten Indiens, damit auch in der Nähe des Hafens von Visakhapatnam und ist so ein günstiger Standort für den Export der fertigen Produkte. Der Standort des neuen Werks umfasst eine Gesamtfläche von etwa 320.000 m² (32 ha!) und bietet so auch viel Raum für zukünftige Erweiterungen.

Off-Highway-Reifen als Wachstumstreiber

„Der Managementplan von Yokohama – das Grand Design 2020 (GD2020) – beinhaltet eine aus wirtschaftlicher Sicht konzipierte Reifenstrategie, die auf Off-Highway-Reifen als Wachstumstreiber abzielt. Angesichts der steigenden Nachfrage nach unseren Produkten auf den globalen Märkten kommt diese Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt", sagte Nitin Mantri, Direktor von ATG. Das neue Werk in Indien wird das weltweite Produktionsnetzwerk der Yokohama Gruppe für Off-Highway-Reifen auf acht Werke in vier Ländern erweitern, darunter drei in Indien, eines in Israel, eines in Vietnam und drei in Japan. Die weltweite tägliche Produktionskapazität für Off-Highway- Reifen wird auf 480 Tonnen (Kautschukgewicht) steigen. Auch in Zukunft wird die Gruppe ihre globale Wettbewerbsfähigkeit im Bereich der Off-Highway-Reifen weiter stärken.

Die Redaktion empfiehlt

Sechs von 15 Reifenfüllmessgeräten bestehen den profi-Test nicht. Darunter selbst teure Markengeräte für mehr als 100 Euro. Es gibt aber auch gute Nachrichten.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen