Hohe Auszeichung für Betebe

Die drei Betebe-Geschäftsführer (v.l.) Heinz Werner Temminghoff, Ralf Bennink und Antonius Bengfort freuen sich über die Auszeichnung des "Großen Preis des Mittelstands".

Mit dem Großen Preis des Mittelstands" eine Honoration der besonderen Art erhielt am vergangenen Wochenende die Firma Betebe aus Vreden. Begründet wurde der vom NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigstberger übergebene Preis damit, dass der Stalleinrichter seit Jahren sich vorbildlich auf die Erfordernisse der Milchviehhaltung einzustellen versteht.

Bei der Entwicklung innovativer, langlebiger und tierorientierter Techniklösungen arbeitet das Unternehmen unter anderem mit Hochschulen zusammen, während bei der weltweiten Vermarktung die drei Geschäftführer Ralf Bennink, Heinz-Werner Temminghoff und Antonius Bengfort den Weg in strategische Partnerschaften nicht scheuen würden. 

Zu den Erfolgen zählten unter anderem branchenübergreifende Aufträge für BASF, den GEA-Konzern oder Siemens. Seit 2006 hat Betebe seine Umsätze um 200 Prozent steigern können. Im selben Zeitraum verfünffachte sich die Anzahl der Mitarbeiter von acht auf heute 40.

Der Große Preis des Mittelstandes" bewertet Unternehmen in fünf Kategorien. Dazu zählt unter anderem die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung bzw. Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Modernisierung und Innovation, das Engagement in der Region sowie Marketing, Service und Kundennähe.





Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen