Informationsfahrt zu genossenschaftlich betriebenen Nahwärmenetzen

Die Regionale Bioenergieberatung Schleswig-Holstein/Hamburg veranstaltet am 7. Februar 2012 eine Exkursion zur Bioenergie-Genossenschaft Honigsee und nach Martensrade, wo ein weiteres

Die Regionale Bioenergieberatung Schleswig-Holstein/Hamburg veranstaltet am 7. Februar 2012 eine Exkursion zur Bioenergie-Genossenschaft Honigsee und nach Martensrade, wo ein weiteres genossenschaftliches Nahwärmenetz kurz vor der Inbetriebnahme steht.

Praktiker und Experten geben auf mehreren Vorträgen wertvolle Hinweise zur Gründung genossenschaftlich betriebener Bioenergieprojekte. Die kostenlose Informationsveranstaltung findet im Rahmen der „Ländertour 2012 Bioenergie-Partnerschaften“ des Projektträgers Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe statt.

Beginnen wird die nördlichste Veranstaltung der bundesweit stattfindenden Ländertour in dem kleinen Dorf Honigsee, das als erste Gemeinde Schleswig-Holsteins ein Nahwärmenetz in genossenschaftlicher Organisationsform realisiert hat. Seit Inbetriebnahme im Dezember 2007 versorgt das Nahwärmenetz die Bürger mit Wärme und macht sie unabhängig von Preissteigerungen bei Erdöl, Erdgas und Strom. Die Wärme stammt aus zwei Blockheizkraftwerken, die das Biogas der nahe gelegenen Biogasanlage in Energie umwandeln. Als Rohstoffquelle dienen vor allem vor Ort erzeugte Energiepflanzen von heimischen Feldern. Ein Großteil der landwirtschaftlichen Erträge wird so in einem regionalwirtschaftlichen Kreislauf in und um Honigsee genutzt. Die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme wird in das Nahwärmenetz geleitet und beheizt auf diesem Weg Wohnungen von rund 450 Einwohnern. Jährlich werden 8.000 Megawattstunden Strom erzeugt.

Im Anschluss an die Besichtigung dieses Bioenergieprojektes wird Herr Nicolaisen, der Bürgermeister von Honigsee im Landhaus Schellhorn über die Gründungsphase der Energieversorgung Honigsee e.G. berichten. Daneben werden Herr Bödecker vom Genossenschaftsverband e.V. sowie weitere Referenten Chancen und Besonderheiten genossenschaftlich betriebener Bioenergieprojekte darstellen.

Per Bus wird die Ländertour in das Dorf Martensrade im Süden des Selenter Sees fortgesetzt. Hier steht ein weiteres Nahwärmenetz kurz vor der Inbetriebnahme. Erneut dient ein Blockheizkraftwerk als Wärmequelle. Es  wird über eine Gasleitung von der etwa einen Kilometer entfernt gelegenen Biogasanlage mit Brennstoff versorgt. Durch die anfallende Wärme ersetzen achtzehn Familien ihre Heizung durch Vollversorgung mit Nahwärme.

Die Veranstaltung beginnt an der Biogasanlage in Honigsee, Neuhauser Weg, 24211 Honigsee um 9.00 Uhr und endet ebenfalls dort gegen 16.30 Uhr. Die Teilnahme einschließlich Busfahrt und Vortragsreihe ist kostenlos. Die Bioenergieberatung um Anmeldung bis zum 3. Februar2012.

Anmeldung und weitere Informationen:
Philipp Pohlmann (Maschinenringe Schleswig-Holstein Energie Pool GmbH & Co. KG, Busdorf)
Telefon: 04621/39298-26
Mobil: 0174/3233866
E-Mail: p.pohlmann@mep-sh.de

Weitere Informationen sind im Internet unter folgenden Links nachzulesen:
bioenergie-portal.info/sh-hh/veranstaltungen
fnr.de/laendertour2012
bioenergie-portal.info/uploads/media/Bioenergie_Partnerschaften_2012_Honigsee.pdf



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen