Krone zeichnet STW als „Supplier of the Year“ aus

Das Kaufbeurer Unternehmen Sensor-Technik Wiedemann (STW) erhielt im Herbst von der Maschinenfabrik Bernhard Krone die Auszeichnung „Supplier of the Year“ als bester Lieferant in der Kategorie Elektronik. Nachdem bereits seit vielen Jahren Geschäftsbeziehungen bestehen, wurde STW als Entwicklungspartner und Lieferant für Zentralsteuerungen und Motorbrückenmodule für die beiden neuen Maishäcksler BiG X 480 und 580 ausgewählt.

Georg Sasse, Einkaufsleiter bei Krone überreichte die Auszeichnung: „Für die Krone war es besonders wichtig, in STW ein Unternehmen zu finden, das neben hoher technischer Kompetenz auch partnerschaftlich orientiert ist und langfristig denkt und handelt. STW kennt unseren Markt und agiert hier seit jetzt 30 Jahren erfolgreich. Gerade während der Produktentwicklung konnten wir auf ein reibungsloses Zusammenspiel mit einem unveränderten Team bei STW setzen.“ Daneben überzeugten die hohen Qualitäts- und Fertigungsrichtlinien bei STW.

Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) ist Hersteller von Elektroniklösungen in den Bereichen der Automatisierung, Vernetzung und Leistungselektrifizierung. Seit 1985 entwickelte sich STW zu einem international agierenden Unternehmen mit heute rund 440 Mitarbeitern, das sowohl kleine und mittlere Firmen, als auch führende OEMs bedient. Bei der Entwicklung und Fertigung der Lösungen stützt sich STW dabei auf sein Know-how, seine Technologie und seine Infrastruktur, die sowohl kleine Stückzahlen als auch Serienfertigungen erlauben.

Das Produktprogramm umfasst Steuerungslösungen, Konnektivität und Telematik, Leistungselektrifizierung und E-Mobilität sowie Sensorik und Messtechnik. Die Produkte von STW sind schwerpunktmäßig für den Markt der mobilen Arbeitsmaschinen konzipiert. Kundenspezifisch werden zudem Lösungen für andere Märkte wie Industrie oder Medizintechnik entwickelt oder gefertigt. Gemeinsam mit seinen Partnern realisiert STW Projekte im Umfeld von Sensorik, Mikro- und Leistungselektronik und der Embedded- und Anwendungsprogrammierung. Dabei werden auch sicherheitsrelevante Lösungen abgedeckt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen