Same Deutz-Fahr: Joint Venture mit chinesischem Unternehmen

Same Deutz-Fahr hat mit dem chinesischen Unternehmen Shandong Changlin Agricultural Equipmeng ein Joint Venture über die Produktion und den Vertrieb von Traktoren unter den Marken Deutz-Fahr und SH

Same Deutz-Fahr hat mit dem chinesischen Unternehmen Shandong Changlin Agricultural Equipmeng ein  Joint Venture über die Produktion und den Vertrieb von Traktoren unter den Marken Deutz-Fahr und SH Deutz-Fahr geschlossen.  Die Hauptaktivitäten, der in Linyi (Provinz Shandong) ansässigen Unternehmensgruppe, beinhalten die Produktion von landwirtschaftlichen Traktoren und Baumaschinen.

Das Joint Venture wird zu 50 % von SDF und 50 % von Changlin gehalten, wobei in der Vereinbarung ein Startkapital von 20 Millionen Euro für Investitionen, als erste Tranche einer Gesamtinvestition von 60 Millionen Euro, festgelegt wurde. Das neu formierte Unternehmen Shandong Changlin Deutz-Fahr Machinery CO., LTD wird auf dem chinesischen Markt Traktoren von 25 bis 110 PS unter der Marke SH Deutz-Fahr und von 110 bis 330 PS der Marke Deutz-Fahr produzieren und vertreiben.

Das Planziel des Joint Ventures ist, im Jahr 2015 auf dem chinesischen Markt 30.000 Schlepper  zu verkaufen. Alle Traktoren werden in einem neu zu errichtenden Fertigungswerk mit einer Gesamtfläche von 260.000 m², wovon 60.000 m² überdacht sind, produziert. Die Fertigung wird auf eine Produktionskapazität von 50.000 Einheiten pro Jahr ausgelegt sein. Das Joint Venture wird sich auf das bereits bestehende Changlin Vertriebsnetz stützen  können, das aus 490 Vertriebspartnern in ganz China besteht.

“Dieses Joint Venture hat einen strategisch hohen Stellenwert für die Entwicklungs- und Wachstumsstrategie unserer Gruppe. Dadurch haben wir die Möglichkeit, in den starkem Wettbewerb ausgesetzten chinesischen Markt effektiv einzudringen. Der landwirtschaftliche Sektor in China besitzt einen extrem hohen Mechanisierungsbedarf, basierend auf innovativen Technologien, die es ermöglichen die industrielle Weiterentwicklung des landwirtschaftlichen Sektors in China fort zu führen. Wir freuen uns, dass sich eine Firma wie Shandong Changlin Agricultural Equipment in China dazu entschlossen hat, gemeinsam mit uns Mittelklasse- und HighEnd-Traktoren herzustellen. Diese Entscheidung ist eine Bestätigung für die Qualität unserer Produkte, die es der SDF Gruppe dank kontinuierlicher Investitionen in Entwicklung und Forschung ermöglicht, die speziellen Anforderungen jedes Marktes zu erfüllen”, schreibt Lodovico Bussolati, CEO von Same Deutz-Fahr das Zustandekommen des Joint Ventures.

“Durch die Kooperation mit der italienischen Same Deutz-Fahr-Gruppe wird das Joint Venture über die patentierten Technologien der 100 bis 300 PS starken Traktoren und stufenlosen Getrieben verfügen. Das Projekt wird zum Einen die Lücke zur HighEnd Traktorenproduktion in China schließen und wird unser Land zum Anderen einen Schritt näher an das hohe internationale Niveau der Technologie in Großtraktoren heranführen.”, erläutert Herr Zhong Mo CEO der Changlin-Gruppe und Vorsitzender die Vorteile des Joint Ventures. Das Joint Venture wird der chinesischen Öffentlichkeit offiziell bei der Messe in Zhengzhou (China) vom 27. bis 29. Oktober 2011 präsentiert.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen