BayWa AG mit gutem zweitem Quartal

Dank eines guten zweiten Quartals 2018 hat der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG das erste Halbjahr planmäßig abgeschlossen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr von 8,0

Dank eines guten zweiten Quartals 2018 hat der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG das erste Halbjahr planmäßig abgeschlossen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr von 8,0 Mrd. Euro auf 8,3 Mrd. Euro – das Ergebnis vor Zinsen und Steuern fiel von 72,8 Mio. Euro auf 32,1 Mio. Euro. Dieses Ergebnis ist laut BayWa aber darauf zurückzuführen, dass der größte Teil der geplanten Verkäufe der Erneuerbare-Energien-Anlagen erst im zweiten Halbjahr ansteht, während man im Vorjahr sehr viele Wind- und Solarparks im ersten Halbjahr verkauft hatte.
Im Geschäftsfeld Agrar hat BayWa ein niedrigeres Ergebnis erzielt, was mit den schwierigen Wetterverhältnissen und dem anhaltenden Margendruck beim Handel mit Agrarerzeugnissen zusammenhängt. Der internationale Handel mit Ölsaaten und Getreide dagegen erzielte ein deutlich besseres Halbjahresergebnis als 2017. Das Gesamtsegment Agrar schloss aufgrund des steigenden Marktanteils im Technik-Bereich und einer positiven Entwicklung bei internationalen Handelsaktivitäten von Agrarprodukten mit einem leichten Umsatzanstieg ab (5,8 Mrd. Euro; Vorjahr 5,6 Mrd. Euro).
Für das Schlussquartal 2018 erwartet man ein sehr gutes Ergebnis, sodass der Konzern nach eigenen Angaben auf einem guten Weg ist an das Jahresergebnis 2017 anknüpfen zu können.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen