Claas weiter auf Erfolgskurs

Das Geschäftsjahr 2012 (jeweils 1.10 bis 30.9) war für Claas sehr erfolgreich, das teilte die Unternehmensleitung heute auf einer Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf mit. Claas steigerte seinen Umsatz

Das Geschäftsjahr 2012 (jeweils 1. Oktober bis 30. September) war für Claas sehr erfolgreich, das teilte die Unternehmensleitung heute auf einer Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf mit. Claas steigerte seinen Umsatz auf 3,436 Mrd. Euro nach 3,304 Mrd. Euro im Vorjahr. Bereinigt um die Umsätze aus dem Geschäftsfeld Fertigungstechnik, das 2012 veräußert wurde, konnte Claas damit seinen Umsatz in der Landtechnik um rund 10 % erhöhen. Das Ergebnis vor Steuern lag mit 315,6 Mio. Euro um fast 24 % über dem Spitzenwert von 2011 mit 255,3 Mio. Euro. Die Umsatzrendite lag damit bei ordentlichen 9,2 %.

127 Mio. Euro hat Claas in nachhaltiges Wachstum für die kommenden Jahre investiert. Konkret wurden genannt: die Erweiterung und Modernisierung von Produktionsstandorten in Frankreich, Russland und weiteren Ländern sowie der Ausbau der Logistikinfrastruktur. In Forschung und Entwicklung investierte Claas 177 Mio. Euro - das wurde mit 87 Patentanmeldungen im Berichtsjahr unterstrichen.

Zum 30. September 2012 beschäftigte die Claas-Gruppe 9.077 Mitarbeiter (Vorjahr: 9.060, noch mit der inzwischen verkauften Fertigungstechnik). Besonders die Zahl der Arbeitsplätze, die höhere Qualifizierungen erfordern, hat bei Claas zugenommen. Zudem wird das Unternehmen immer internationaler: Der Anteil der Belegschaft außerhalb Deutschlands stieg auf 49 % (Vorjahr: 45 %).

Die Geschäftsführung schätzt die Zukunftsaussichten für die kommenden Jahre grundsätzlich positiv ein. Claas geht daher von stabilen oder sogar moderat steigenden Umsätzen aus, die zu einem Gesamtergebnis beitragen, das voraussichtlich leicht unter dem Ergebnis von 2012 liegt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen