Helmut Claas wird 90 Jahre alt

Helmut Claas, der langjährige geschäftsführende Gesellschafter und Vorsitzende des Gesellschafterausschusses der CLAAS Gruppe, wird am 16. Juli 90 Jahre alt. Er baute den von seinem Vater und dessen

Helmut Claas, der langjährige geschäftsführende Gesellschafter und Vorsitzende des Gesellschafterausschusses der Claas Gruppe, wird am 16. Juli 90 Jahre alt. Er baute den von seinem Vater und dessen Brüdern gegründeten Betrieb zu einem der weltweit führenden Landtechnikunternehmen aus.
„Helmut Claas ist für uns seit Jahrzehnten ein entscheidender Ideengeber und Antreiber zugleich. Mit großem Sachverstand und ausgeprägter Beharrlichkeit hat er das Familienunternehmen Claas auch durch schwierige Phasen geführt und immer wieder wichtige Impulse für den technischen Fortschritt in der Landtechnik gegeben“, sagt Lothar Kriszun, Sprecher der Claas Konzernleitung.
Als erstes von drei Kindern wurde Helmut Claas 1926 in Harsewinkel geboren. Von 1948 bis 1954 absolvierte er ein Maschinenbaustudium an der Technischen Hochschule Hannover. Darunter auch ein Semester an der TH Wien und ein Jahr Landwirtschaftsstudium in Paris. Es folgten weitergehende Studien im Bereich an der Universität Wien und der Grande Ecole Nationale d‘Agriculture in Paris. Nach dem Studium übernahm er die Verantwortung für die Planung und Gründung einer Claas Vertriebsgesellschaft in Frankreich, der heutigen Claas France.
Im Jahre 1958 trat Helmut Claas ins elterliche Familienunternehmen in Harsewinkel ein. 1962 wurde er zum Geschäftsführer des Ressorts Technik bestellt. Bei der Umgründung des Unternehmens in eine Offene Handelsgesellschaft (OHG) im Jahre 1978 trat er als persönlich haftender Gesellschafter ein. Im Zuge der gesellschaftlichen Umwandlung im Jahre 1996 in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) wechselte er dann von der Funktion des geschäftsführenden Gesellschafters in die Position des Aufsichtsratsvorsitzenden und Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses.
Sein besonderes Augenmerk galt stets der Entwicklung zukunftsweisender Produkte und ihrer wirtschaftlichen Serienfertigung. Eine ganze Reihe von Innovationen sind von Helmut Claas initiiert oder mitgestaltet worden. So wurde z.B. 1970 die Dominator Baureihe entwickelt, deren Grundidee die Modulbauweise bzw. der Plattformbau waren. Der Dominator wurde zu einem der erfolgreichsten Mähdreschermodelle weltweit.
In seine Ära fiel später auch die Entwicklung des Nachfolgemodells Lexion. Dieser gilt bis heute als einer der modernsten und leistungsfähigsten Mähdrescher weltweit. Zu einer Erfolgsstory wurde auch die Entwicklung des Selbstfahrenden Feldhäckslers, des Jaguar, mit dem Claas die Weltmarktführerschaft erreichte.
Im Jahre 2003 gelang ihm ein wichtiger Schritt zum Ausbau und zur Absicherung des Unternehmens für die Zukunft: Claas übernahm die komplette Traktorensparte von Renault Agriculture. Seitdem ist das Unternehmen in der Lage, die internationale Landwirtschaft mit allen wichtigen Landmaschinen zu versorgen.
Vier international bekannte Universitäten in Ungarn, Großbritannien, Bulgarien und Deutschland verliehen Helmut Claas die Ehrendoktorwürde. Persönliche Auszeichnungen wie die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt Harsewinkel, die Verdienstmedaille des Bundeslandes Baden-Württemberg oder aber der Verdienstorden des französischen Landwirtschaftsministers runden sein Lebenswerk ab.
 
Die nachhaltige Weiterentwicklung des Familienunternehmens Claas ist seit langem vorbereitet: Heute leitet seine Tochter Cathrina Claas-Mühlhäuser als Aufsichtsratsvorsitzende die Unternehmensgruppe.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen