Aktuell

(Bildquelle: profi)

Bild des Monats

Wir wünschen allen profi-Lesern, dass sie selbst auf der Überholspur bleiben!
„Die beiden Fotos zeigen das Ergebnis einer abschüssigen Kurve. Hier hat der Anhänger versucht, den Traktor zu über­holen“, schreibt Gunter Götz via E-Mail. Das Foto hat sein elfjähriger Sohn Fabian aufgenommen. Beide waren froh, dass bei dem Überholmanöver nicht mehr passiert ist.

Profi live am 29. Januar

Trends in der Gülletechnik
Pünktlich zum Saisonstart präsentieren wir Ihnen am 29. Januar 2020 um 19.00 Uhr unsere erste profi-live-­Veranstaltung zum Thema „Trends in der Gülletechnik“. Bei diesem digitalen Live-Video-Event erwarten Sie aktuelle Themen rund um die Ausbringung von Wirtschaftsdünger:
- Schleppschuhgestänge nachrüsten — Voraussetzungen, Vorgehen, Fehlerquellen
- SyreN-Verfahren mit Chancen, Risiken und Erfahrungen aus der Praxis
- Trends für das Lohnunternehmerfass vom Saugarm bis zum NIR-Sensor, Gründe für die Lohnausbringung aus Prak­tikersicht
- Selbstfahrer mit Schlitzgerät: Was kann die Technik, wie funktioniert sie im Detail
Alle Themen besprechen wir live in der profi-Testhalle mit interessanten Gesprächspartnern. Nutzen Sie die Chance, seien Sie digital dabei und stellen Sie Ihre Fragen. Für profi-Abonnenten ist der Zugang zu dieser Veranstaltung kostenlos. Nach der Registrierung unter profi.de/live ­erhalten Sie Ihren Zugang zur Veranstaltung.

Deutz und John Deere entwickeln gemeinsam einen Motor bis 130 kW

Deutz und John Deere Power Systems haben die gemeinsame Entwicklung und Komponentenbeschaffung für einen Motor im Leistungsbereich bis 130 kW/177 PS beschlossen. Beide Unternehmen wollen nach eigenen Angaben unterschiedliche Fähigkeiten und Kompetenzen in die Partnerschaft einbringen.
Die gemeinsame Entwicklung soll sich auf die Hardware und die Konstruktion des Motors erstrecken. Der Basismotor wird von den Partnern durch eigene Software und Steuerungselemente ­indivi­dualisiert, um die jeweiligen Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Die Produktion und Vermarktung der Motoren erfolgt jeweils unabhängig durch John Deere und Deutz.

November-Auktion: Erfolg für Ritchie Bros.

Die Jubiläums-Online-Zeitauktion für Landmaschinen von Ritchie Bros. zum 10-jährigen Bestehen des Auktionsplatzes in Meppen endete mit einem neuen Rekord: 25 % mehr ­Bieter als bei der letztjährigen November-Auktion nahmen an der Veranstaltung in 2020 teil. Die Veranstalter freute besonders der Anstieg der neu registrierten Bieter um 16 % gegenüber dem Vorjahr.
Insgesamt wurden 2 330 Positionen an 725 Käufer verkauft. Als stärkste Bieter­länder traten Deutschland, die Niederlande, USA, Polen und Frankreich auf. Als stärkste Kaufländer, aus denen die Bieter tatsächlich den Zuschlag erhielten, wurden Deutschland, die Niederlande, Polen, Rumänien und Frankreich notiert. Die nächste Online-­Zeitauktion kündigte das Unternehmen für den 11. und 12.3.2021 an.

John Deere-Händler rüsten sich für die Zukunft

Die Zürn GmbH & Co. KG übernimmt zum 1. Januar 2021 die Zürn-Heber-Kröll Landtechnik GmbH & Co. KG und den Landtechnik Vertrieb Windsbach GmbH (LV Windsbach). Alle 16 Standorte bleiben bestehen, so dass John Deere in der Region in Baden-Württemberg, Franken, Schwaben, Alb und Nordbayern auch weiterhin flächendeckend vertreten sein wird. Alle bisherigen 190 Mitarbeiter werden auch in Zukunft die Kunden betreuen und beraten.
Die beiden John Deere-Händler Agrar-Markt Deppe GmbH und Stücker Landtechnik GmbH werden ab 1. Juni 2021 zusammenarbeiten. Mit dieser Fusion wollen beide Unternehmen ihre Kräfte bündeln und noch besser auf die steigenden Kundenanforderungen reagieren. Derzeit hat Deppe neun Niederlassungen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Stücker unterhält sieben Standorte in ­Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt.
Sowohl die Übernahme als auch die Kooperation sind weitere Beispiel für die Umsetzung der John Deere Strategie „Vertriebspartner von Morgen“.

PistenBully 600 Polar GreenTech mit 490 PS

Den PistenBully 600 Polar mit 490 PS gibt es ab sofort als GreenTech-Variante. Werksüberholt und für den Ganz­jahreseinsatz ausgestattet will Kässbohrer damit den höheren Anforderungen auch in der Landwirtschaft gerecht werden. Hier erfreuen sich die Fahrzeuge vor allem auf dem Silo zunehmender Beliebtheit. Für das Fahrzeug mit 0,78 bis 1,65 m breiten Ketten steht erstmals auf Wunsch auch außerhalb des Schnees eine um 360° drehbare 4-t-Winde zur Verfügung; um die Traktion auch bei Arbeiten am Steilhang zu sichern.

Helmut Claas verstorben

Helmut Claas, der langjährige geschäftsführende Gesellschafter, Aufsichtsratsvorsitzende und Vorsitzende des Gesellschafterausschusses der Claas-Gruppe, ist am 5. Januar 2021 im Alter von 94 Jahren verstorben.
Helmut Claas wurde 1926 in Harsewinkel geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung als Maschinenschlosser. Nach einem ergänzenden Landwirtschaftsstudium in Paris...

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.