John Deere: Landmaschinenumsätze steigen

John Deere hat im ersten Quartal seine Umsätze in der Landmaschinensparte um insgesamt 10 Prozent gesteigert. Aufgrund besserer Preise und höherer Liefermengen nahm der Betriebsgewinn um gut 29

John Deere hat im ersten Quartal seine Umsätze in der Landmaschinensparte um insgesamt 10 Prozent gesteigert. Aufgrund besserer Preise und höherer Liefermengen nahm der Betriebsgewinn um gut 29 Prozent zu und erreicht 137 Millionen US-Dollar. (Das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2007 endete am 31. Januar). Insbesondere das Landmaschinengeschäft außerhalb Nordamerikas trug zu dem guten Ergebnis bei. Die Umsätze der Bau- und Forstmaschinensparte gingen hingegen wegen geringer Liefermengen in den USA und Kanada um 7 Prozent zurück und der Betriebsgewinn sank um rund 30 Prozent auf 95 Millionen US-Dollar.

Insgesamt erzielte die Maschinensparte im ersten Quartal einen Betriebsgewinn von 270 Millionen US-Dollar, gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht dies einem Plus von gut 3 Prozent.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen