Kongskilde nach JF-Stoll-Übernahme gestärkt

Kongskilde Industries, Tochtergesellschaft des dänischen DLG-Konzerns, erreichte 2012 einen Umsatz von 1,225 Mrd. DKK (164 Mio. Euro). Gegenüber 900 Mio. DKK (121 Mio. Euro) im Jahr 2011 bedeutet dies

Kongskilde Industries, Tochtergesellschaft des dänischen DLG-Konzerns, hat 2012 einen Umsatz von 1,225 Milliarden DKK (164 Millionen Euro) erreicht. Gegenüber 900 Millionen DKK (121 Millionen Euro) im Jahr 2011 bedeutet dies eine Steigerung von 36 Prozent bzw. 325 Millionen DKK (43 Millionen Euro). Der Anstieg ist nach der Übernahme von JF-Stoll im Jahr 2010 vor allem auf einen höheren Verkauf von Grünfuttererntemaschinen und Futtermischwagen zurückzuführen. Der größte Verkaufsanstieg konnte auf den Märkten in Frankreich, Polen, Dänemark und Nordamerika verzeichnet werden.

Die Aufnahme der Grünfuttererntemaschinen und Futtermischwagen in das Kongskilde-Programm ist nach eigenen Angaben sehr gut erfolgt, so dass die Verkäufe der JF-Stoll-Produkte auch im Vergleich zum früheren JF-Stoll-Vertrieb spürbar angestiegen sind. Kongskilde vertreibt die Maschinen von JF-Stoll-Produkte in England, Frankreich, Polen, Spanien, Deutschland, Holland, Belgien und Nordamerika.

Unter dem Slogan „Entwicklung ist der Schlüssel zu zukünftigen Erfolgen“ hat Kongskilde in eine Entwicklungsabteilung für Grünfuttererntemaschinen und Futtermischwagen in Sønderborg sowie in die neue strategische Forschungseinheit Kongskilde Strategic Development im Agro Business Park in Foulum investiert.

Die Erwartungen an die Zukunft sind positiv, und Kongskilde will auch 2013 weiter wachsen. Eine weitere Hauptaufgabe besteht darin, die Produktivität in den Werken weiter zu optimieren.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen