Kuhn übernimmt Kverneland Ballenpressen

Kuhn hat die Übernahme der Ballenpressen von Kverneland und den Kauf des Werks im niederländischen Geldrop bekannt gegeben. In Geldrop sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt; für 2008 wird ein Umsatz

Kuhn hat die Übernahme der Ballenpressen von Kverneland und den Kauf des Werks im niederländischen Geldrop bekannt gegeben. In Geldrop sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt; für 2008 wird ein Umsatz von 140 Millionen Euro erwartet.

Kuhn will durch die Übernahme sein Produktprogramm im Bereich Ballenpressen, Ballenwickler und Trommelmäher erweitern. Außerdem übernimmt Kuhn nach eigenen Aussagen mit dem Werk in Geldrop ein qualifiziertes Kompetenzzentrum für die Entwicklung und Produktion im Bereich der Ballenpressen.

Die Übernahme bedarf noch der Genehmigung durch die zuständige Kartellbehörde. Diese wird im ersten Quartal 2009 erwartet. Und auch die Arbeitnehmervertretung in den Niederlanden muss dazu angehört werden.

Die Produkte aus dem Werk in Geldrup werden unter der Marke und im Vertriebsnetz Kuhn sowie parallel während einer Übergangszeit von maximal zwei Jahren noch über das Händlernetz von Kverneland vertrieben.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen